Meet the Makers: Retro Retro Gaming

Das aktuelle Projekt des YouTube-Kanals Domestic Hacks von Johannes Zinnau vereint Retro Gaming mit einem weiteren Retro-Trend: der Schallplatte.

„Retro Retro Gaming“ ist eine Retro-Spielkonsole, die auf einem Raspberry Pi basiert und Schallplatten als Medium für die Spiele nutzt. Wie sich dieser Mix spielt, könnt ihr Johannes’ Stand auf der Maker Faire ausprobieren. Er war bereits 2013 mit seinem Wearable Computer und 2014 mit dem USB-Benachrichtungslicht Blönk dabei.

Retro Retro Gaming

Mehr im Netz: Domestic Hacks, Youtube, Twitter

Meet the Makers: Zoobotics

ZURI ist ein programmierbarer Roboter aus Papier und Graupappe. Der als Bausatz konzipierte Bewegungsautomat lässt sich mit wenigen Werkzeugen (Cutter, Lineal, Schneidematte, Falzbeil, Klebstoff und Schraubendreher) zusammenbauen. Neben einem Distanzsensor, den Servomotoren und dem Servocontroller verfügt der Papierroboter über ein Bluetoothmodul zur kabellosen Steuerung via PC oder Smartphone.

ZURI Paperbot

ZURI ist ein modulares Roboter-System. Es basiert auf zwei Beinvarianten (2DOF/3DOF) sowie zwei unterschiedlichen Körpermodulen (1M/2M). Die Kombination aus Bein- und Körpermodulen ermöglicht eine Vielzahl von Robotervariationen. Dadurch entstehen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade hinsichtlich Programmierung und Koordination der Laufrhythmen.

Das ZURI-PAPERBOT-SYSTEM vereint Disziplinen wie Modellbau, den Umgang mit Elektronik und Programmierung. Es eignet sich perfekt für den Einsatz im Schulunterricht.

Die Roboter haben schon auf der Maker Faire 2014 für viel Aufsehen gesorgt. Dieses Jahr zeigen ihre Erfinder die überarbeitete Weiterentwicklung und präsentieren die lauffähigen Roboter in Aktion.

Mehr zu ZURI auch in Make 1/15. Zoobotics auf Facebook

ZURI-Bausatz

Fahrt mit dem Teckids e.V. zur Maker Faire Hannover

banner_fahrt_makerfaire_2015

Der Verein Teckids e.V. bietet Kinder und Jugendlichen aus NRW wieder die Möglichkeit an, gemeinsam die Maker Faire Hannover zu besuchen:

Teckids bietet von verschiedenen Orten aus eine Gruppenfahrt an. Aus den Regionen Bonn, Remscheid, Wuppertal und Hamm können Kinder und Jugendliche von Teckids begleitet mit dem Zug nach Hannover fahren und dort die größte kreative Messe Deutschlands besuchen. Nach einem tollen Tag werden die Kids abends, ebenfalls mit dem Zug, wieder zurück nach Hause gebracht.

 -     Hier konnte nach Herzenslust gelötet werden. Ob Groß oder Klein, Anfänger oder Fortgeschrittene    ..und auch die Kleinen fanden den "Technikram" megaspannend!

Die gesamte Fahrt, unabhängig vom Abfahrtsort, kostet pro Person 25 Euro. Darin sind Hin- und Rückfahrt sowie der Eintritt zur Messe enthalten.

Du kannst dir ansehen, was ein paar der Kinder, die letztes Jahr die Maker Faire besucht haben, erlebt haben. Den Bericht findest du hier.

Und hier ist der Fahrplan – man muss zwar früh aufstehen, aber es lohnt sich:

Abfahrt Bahnhof Rückkehr
06:32 Uhr Bonn Hbf 22:25 Uhr
07:16 Uhr Remscheid Hbf 21:43 Uhr
08:01 Uhr Wuppertal-Oberbarmen 20:56 Uhr
09:15 Uhr Hamm (Westf) 19:42 Uhr

Teckids freut sich darauf, viele interessierte Kinder aus den verschiedenen Orten zu begrüßen. Die Fahrt findet aus organisatorischen Gründen nur statt, wenn insgesamt mindestens fünf Teilnehmer zusammenkommen!

fahrten_2014_makerfaire_0001

Wenn du dir die Maker Faire nicht entgehen lassen möchtest, kannst du dich jetzt gleich – gemeinsam mit deinen Eltern – hier anmelden. Der Anmeldeschluss ist am 28. Mai. Weitere Infos.

Meet the Makers: Rudolf Arnold als Cyber-„Miku Hatsune“

Rudolf Arnold alias Naisho war 2013 eines der beliebtesten Fotomotive auf der Maker Faire: Sein selbstgebautes Kostüm als Falke „Taka“ mit hydraulisch ausfahrbaren Flügeln beeindruckte das Publikum.

Dieses Jahr kommt der Cosplay-Künstler und Mathelehrer mit seinem neusten Kostüm auf die Maker Faire nach Hannover: Er hat sich vom in Japan sehr bekannten virtuellen Gesangsstar Miku Hatsune (Vocaloid) inspirieren lassen und eine Cyberversion kreiert: Miku als Kampfroboter mit beweglichen Waffen oben und an der Rückseite und einem Stimmverzerrer auf Arduino-Basis im Helm.

Miku Hatsune

Naisho bei Facebook

Meet the Makers: IGS Mühlenberg, Hannover

Zukunftsweisende Technik für Schülerinnen und Schüler greifbar gemacht – am Stand der IGS Mühlenberg kann man zwei MINT-Projekte sehen:

1. Projekt: Bau eines prozessorgesteuerten Planetariums mit Kuppel. Dabei kommen ein Arduino und 3D-Druck zum Einsatz. Am Stand können alle mithelfen, die Kuppel mit 6 Metern Durchmesser aus Styropor-Platten zu bauen.

Modell des PlanetariumsKonstruktion des Projektors

2. Projekt: R4e1, Robot 4 each 1 – ein günstiger Arduino-kompatibler Roboter, den eine Schülerfirma gebaut hat. Mehr zum Roboter auch in der aktuellen Ausgabe der Make.

Robot 4 each 1

Meet the Makers: Arduino Hannover

Der Spielepark mit Arduinos und Raspberries der Arduino-Gruppe aus Hannover wie auch ein Arcade Game motivieren zum Mitmachen. Im Sensorpark nebenan können interaktiv physikalische Größen mit dem Arduino gemessen und erfahren werden. Daneben gibt es viele Gadgets mit EL, Lasertechnik, LCDs, LEDs, Steampunk, Modellbau und ADS-B.

Der Arduino-„Stammtisch“ ist ein Treffpunkt für Jung und Alt mit Interesse an Arduino und mehr im Großraum Hannover. Egal ob weiblich oder männlich, wir treffen uns jeden 3. Mittwoch ab 19:00 zum Erfahrungsaustausch und Fachsimpeln. Wir unterstützen uns gegenseitig bei unseren Projekten. Über eine Mailingliste werden diese Diskussionen oftmals weiter vertieft. Viele aktuelle und wichtige Themen mit den Erfahrungen darin veröffentlichen wir auch in unserem Blog. Ein gerade neu geschaffenes Forum soll weitere Menschen mit Hang zur Technik und Kreativität motivieren sich bei und mit uns mit dem Arduino zu beschäftigen. Bei Fragen helfen wir immer gern.

Um das Know-How in der Gruppe sukzessive auf breitere Basis zu stellen, veranstalten wir in unregelmäßigen Abständen unterschiedliche Workshops auch zu anderen Themen aus der Elektronik

Debug-Monitor

Wettermess-Station

LCD

Meet the Makers: FairLötet

Fair Lötet

Ohne Zinn kein Löten, aber beim Zinnabbau zum Beispiel in Indonesien kommen Menschen und Umwelt zu Schaden. Gibt es ein sozial verantwortliches Lötzinn? Diese Frage haben wir uns gestellt. Einige Antworten darauf, und wie man zu einem solchen Produkt kommen kann, werden wir präsentieren.

Wir möchten mit euch darüber diskutieren, wie man die eigenen Elektronik-Projekte fairer machen kann. Unsere Projektmitglieder bringen Poster und Infomaterial mit. Kommt zum Klönen vorbei oder mit euren Fragen und Ideen.

FairLötet ist ein Projekt, das sich mit der Sozialverträglichkeit von Elektronik beschäftigt. Am Anfang stand die Idee, ob man nicht ein Lötzinn machen könnte, in dessen Herstellungsprozess keine Ausbeutung von Menschen oder gravierende Umweltschäden verursacht werden. Diesem Ziel nähern wir uns bereits, darüber hinaus möchten wir aber vor allem Maker sowie kleinere Unternehmen ansprechen, welche daran interessiert sind, nachhaltiger zu arbeiten. Unser Stand wird Problematiken bezüglich Elektronikherstellung und Rohstoffgewinnung, insbesondere Zinn, ansprechen und dazu dienen, mit dem Maker-Faire-Publikum ins Gespräch zu kommen.

Mehr über FairLötet bei Make:

Meet the Makers: 3D-Druckzentrum Ruhr

3D-DruckzentrumDas 3D-Druckzentrum Ruhr in Essen ist das erste Fablab im Ruhrgebiet und verbindet erstmals Technologie und kulturelle Arbeit. Wir zeigen wie ein 3D-Drucker wirklich sinnvoll eingesetzt werden kann, abseits von Yodas, Eiffeltürmen und Pokemonfiguren – sinnvolle Dinge und coole Kunst!

Am Stand gibt es einen interaktiven 3D-Druck-Workshop. Wir bringen euch diee neuesten Erkenntnisse aus unserem Labor näher. Wir haben in diesem Jahr neue Kunststoffe ausprobiert, unsere CAD-Skills geschärft und viele alltägliche Probleme und Ärgernisse des 3D-Druck-Wahnsinns in den Griff bekommen.

 

3D-Scan

3D-Scanner

Meet the Makers: SawuGo – Goldschmiedewerkstatt Daan Uttien

Einer der Favoriten der Maker Faire Hannover 2014! Der Goldschmied und Designer Daan Uttien von SawuGo veranstaltet mit Dir seinen Workshop und bringt Dir verschiedene Techniken bei Deinen eigenen einzigartigen Silberring zu schmieden.:

„Du kannst dir selber einen silbernen oder goldenen Ring aus einem Stück Metall schmieden können, der ein tollen gehämmerten und facettierten Look hat.“

Goldschmied_workshop_Maker Faire Hannover

„Ich bin ein Künstler und Goldschmied, ich arbeite in den Bereichen Goldschmiederei, Poesie, 3D-Druck, Siebdruck und ich gebe Workshops. In diesen Workshops zeige ich, wie man schmiedet und mit Glas arbeitet. Mehr über mich und meine Workshops steht auf meiner Website.“

Meet the Makers: fischertechnik Community

Wir sind eine internationale Gemeinschaft von Technikmodellbauern und präsentieren fischertechnik-Modelle aus verschiedenen Bereichen: Robotik, Mechanik, Electronik, Statik, und so weiter. Es handelt sich um einen um eigene Konstruktionen, zum anderen um Modelle aus den fischertechnik-Baukästen. Es wird unter anderem ein fischertechnik-Modell zu sehen sein, das Freundschaftsbänder strickt. Diese Bänder können die BesucherInnen gerne mitnehmen.