Wirtschaftsminister Olaf Lies ist Schirmherr 2015

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Olaf Lies, Niedersächsi­scher Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, unter­stützt als Schirmherr die Maker Faire Hannover. „Die nie­dersächsische Landesregierung setzt auf kreative Ideen und begrüßt die zukunftsträchtige Selbermach-Bewegung sehr“, sagt Olaf Lies. Zudem komme der Maker-Bewegung angesichts des sich abzeichnenden Fachkräftemangels in den klassischen Tüftler-Berufen, eine hohe Bedeutung zu.

„Ich freue mich, wenn die Maker Faire dazu beiträgt, die Berührungsängste vor Technik abzubauen und über den spielerischen Umgang das Interesse an Ingenieursberufen zu wecken“, erklärt Olaf Lies, der selbst Elektrotechnik studiert hat. „Als Wirtschaftsminister unterstütze ich die Maker Faire, weil sich aus den vielen kreativen Ideen von heute etliche Geschäftsmodelle für morgen entwickeln.“

Die dritte Maker Faire Hannover findet am 6. und 7. Juni 2015 im Hannover Congress Centrum (HCC) statt.

Save the Date: Maker Faire Hannover 2015

Save the Date 2015

Greift zum Terminkalender und notiert euch: Am 6. und 7. Juni 2015 landet die Maker Faire wieder im HCC in Hannover. Was wir vorhaben und wann der Call for Makers startet – ihr erfahrt es hier auf der Seite und auf Facebook.

Die Maker Faire kommt nach Dortmund

Dortmund Mini Maker Faire

Bereits am 2. Oktober gibt es die nächste Maker Faire in Deutschland: Die Mini Maker Faire im Dortmunder U ist dabei Teil der WissensNachtRuhr:

Am 2. Oktober 2014 findet im Ruhrgebiet die erste WissensNacht Ruhr – Abenteuer Klima statt. Von 16 Uhr bis Mitternacht verwandelt sich das Ruhrgebiet in ein spannendes Ideen-Labor. Rund um das Thema „Klima“ laden Mitmach-Experimente, Laborbesuche, Vorträge und Diskussionen zum Mitmachen und Entdecken ein. Veranstalter der WissensNacht ist der Regionalverband Ruhr in Kooperation mit vielen Hochschulen und Partnern aus Kultur, Bildung, Stadt und Region. Im Kultur- und Kreativzentrum Dortmunder U wird an diesem Abend die erste Maker Faire in NRW – die Dortmund Mini Maker Faire – Ruhr – stattfinden.

Der Call for Makers läuft bereits. Das Formular findet ihr auf der Website von city2science, dem Büro für Wissenschaftskommunikation, das die Maker Faire im Auftrag des Regionalverband Ruhr organisiert. Alle weiteren Infos gibt es auch bei Facebook.

Außerdem gibt es am selben Ort eine ganz interessante Veranstaltung, die in der Maker Faire quasi ihren Abschluss findet, die „Innovative Citizen 2014″:

Zusätzlich zur Maker Faire in Dortmund findet in der Woche vorher, also vom 27. September bis 2.Oktober, im Dortmunder U die Veranstaltung „Innovative Citizen 2014“ statt. Eine Woche lang präsentieren, probieren und diskutieren Künstler, Designer, Techniker – unabhängig davon, ob sie ihre Leidenschaft als Beruf oder Hobby ausüben – was heute geht und morgen gehen könnte. Von der digitalen Fertigung und dem Bau von Robotern, über urbanes Gärtnern und private Bioproduktion bis hin zur Wiederentdeckung handwerklicher Praktiken und einer Kultur der Reparatur.

Videos: Maker im Interview

Das Team von c’t uplink, dem Podcast der c’t, hat live auf der Maker Faire drei Interviewrunden mit verschiedenen Makern produziert. Die Videos könnt ihr euch hier anschauen:

Vielen Dank an Johannes Maurer für die gesamte Technik und an Hannes Czerulla, Martin Holland und Fabian Scherschel für die Moderation.

Danke – das war’s für 2014

Wow, was für eine tolle Maker Faire! Wir bedanken uns bei den über 100 Maker-Ständen, unseren zahlreichen Helferinnen und Helfern, allen unseren Sponsoren und nicht zuletzt fast 9000 Besucherinnen und Besuchern! Wir hoffen, ihr alle (und Sie alle) hatten so viel Spaß wie wir und habt euch inspirieren und begeistern lassen. Bis nächstes Jahr!

seeyou2015

So sieht’s bei uns aus!

Ein Rückblick für alle, die am Samstag schon da waren und ein Vorgeschmack für alle, die heute noch kommen!

DSC_4822_k

Alle Fotos: Philip Steffan

Video

Video: Das gibt’s auf der Maker Faire zu sehen

Ein fünfminütiges Video vom ersten Tag hat unser Kollege Bert Ungerer von der iX zusammengestellt – danke schön!

Eindrücke vom Aufbautag

So sah’s heute auf beim Aufbauen und Get-Together. Die Bilder können Sie/ihr auch gerne für die Berichterstattung nutzen. Alle Fotos: Philip Steffan

Hallöchen!

Meet the Makers: Mathworks

mathworks

Die neue MATLAB Home-Lizenz, kombiniert mit der Unterstützung für Arduino, LEGO Mindstorms, Raspberry Pi und viele andere Plattformen, ist die ideale Basis für eigene Erfindungen und Entwicklungen:
Modellierung und Simulation komplexer technischer Systeme Modellen aus verschiedenen physikalischen Domänen, Steuerungen und Regelungen für mechatronische Systeme, Daten-, Funk-, Audio- und Videosignalverarbeitung, Zustandsautomaten und Flussdiagramme, Automatische C/C++ Codegenerierung für eingebettete Systeme, Git/GitHub Integration,… und vieles mehr.

mathworks1

Meet the Makers: Konstantin Krieger 3DM

Die Innovation für Zuhause: InOSS 3D-Scansoftware
Neu: Mobil 3D-Scannen direkt am 3D-Drucker oder per unabhängiger Achse Im Gegensatz zu handelsüblichen 3D-Scangerüsten, die größtenteils tischgebunden funktionieren, bietet die neu entwickelte InOSS 3D-Scansoftware die Möglichkeit, auch größere Objekte mobil zu erfassen.

inpro

Und das schnell und kostengünstig. Zur Software gehört eine flexibel einsetzbare Scan-Einheit, die per 3D-Druck kopiert und mit Webcam und Laser in Eigenbau montiert werden kann. Die Scan-Einheit ist direkt an den 3D-Drucker oder an einer separaten, ebenfalls 3D-kopierbaren Achse installierbar. Damit ermöglicht InOSS eine innovative 3D-Objekterfassung für verschiedene Abstände, Größen und Perspektiven. Jetzt Alpha-Version buchen und Preisvorteil sichern!